FUNCTIONAL MOVEMENT

Was steckt hinter dem Begriff "funktionelle Bewegung" und wie trainiert man diese?
Erfahre mehr über die Trainingsphilosophie im NIO.
Hinter dieser innovativen Idee (die es inzwischen auch schon weit über 20 Jahre gibt) steckt im Prinzip ein uralter Grundgedanke, den wir im Breitensport anscheinend vergessen haben.

Unser Bewegungsapparat ist auf bestimmte Funktionen ausgelegt, der Körper soll sich "funktionell" bewegen. Unsere Vorfahren sahen nicht so schön trainiert aus, weil sie sich immer abends nach der Jagd im Höhlen-Gym zum Shredden getroffen haben, sie haben sich einfach möglichst sinnvoll bewegt!

Heutzutage bewegen wir uns alle im Alltagsgeschäft weniger sinnvoll und suchen den Ausgleich. Doch die primäre Aufgabe unserer Bauchmuskeln ist nicht das Sixpack-Glänzen am Strand und auch der große Rückenmuskel soll nicht nur das T-Shirt schön ausfüllen...

Die Hauptaufgabe unseres Bewegungsapparats ist es, eine möglichst effektive Bewegungsfähigkeit herzustellen, also eine Stabilität zu erzeugen und Mobilität zu ermöglichen.
Image
Image

FORM FOLLOWS FUNCTION


Ein funktionelles Training hat damit das Ziel, die Funktionalität Deines Körpers im möglichst großen Umfang (wieder-) herzustellen. Und das geschieht mit Bewegungsübungen, die in der Regel mehrere Muskelgruppen einbeziehen. Dabei werden Widerstände nicht nur in Form von Hantelgewichten sondern auch mit Bändern, Tubes, etc. genutzt.

Kraftmaschinen sind trotzdem nicht die Inkarnation des Bösen. Für schwerere Erkrankungen am Bewegungsapparat kann eine Reha-Maßnahme an Maschinen zur isolierten Ansprache der betroffenen Muskulatur sinnvoll sein. Eine Quasi-Isolation wird auch im Functional Training gemäß dem Grundsatz "Isolation before Integration" angewendet.

Warum sollte ich funktionell trainieren?


Zunächst könnte man antworten, dass es für den Körper nur gesund sein kann, wenn man ihn in der Form bewegt, für die er gebaut wurde. Aber vielleicht drehen wir den Spieß einmal um:

Functional Training ist für Dich nicht die richtige Trainingsmethode, wenn Du damit möglichst große Muskeln aufpumpen willst. Allerdings ist es sehr geeignet, um eine möglichst breite Grundlage an funktionellen Bewegungsmustern anzulegen. Für eine Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit stellt die allgemeine Bewegungskompetenz einen bedingenden und begrenzenden Faktor dar. 

Unser Bewegungskonzept löst sich von der Vorstellung des Spezialisten, der außerhalb seiner Disziplin wenig ausrichten kann und geht hin zu einem Athleten, der mit hoher allgemeiner Bewegungskompetenz sein Leistungsspektrum erweitert und im sportartspezifischen Techniktraining verschiedenen Disziplinen offen gegenüber steht.
Hohe technische Fertigkeiten werden durch eine nicht voll ausgeprägte Leistungsfähigkeit gebremst, deren Entwicklung durch den mangelnden Fokus auf grundlegende Bewegungsmuster gehemmt wurde. Z.B. ohne das Bewegungsmuster einer Kniebeuge zu beherrschen wird die Kraftentwicklung in den Beinen begrenzt sein (oder zu Verletzungen führen) und das Heben schwerer Lasten trotz technischer Kenntnisse unmöglich.
Auf Grundlage einer hohen allgemeinen Bewegungskompetenz wird erst ein effektives, leistungsorientiertes Training möglich, das wiederum die Basis für das sportartspezifische Training schafft. Z.B.: Ohne Rumpfstabilität kein Liegestütz, ohne Liegestütz keine Druckkraftentwicklung, ohne diese keine Schlagkraftverbesserung.

FUNCTIONAL MOVEMENT SCREEN


Der Functional Movement Screen (FMS) ist eine von Gray Cook und Lee Burton entwickelte Methode, um Dysfunktionen und Dysbalancen in grundlegenden Bewegungsmustern aufzudecken. Auf Grundlage dieses Screenings kannst Du mit gezielten Korrekturübungen Deine Bewegungsfähigkeit verbessern und damit die Grundlage für eine gesteigerte Leistungsfähigkeit schaffen.


Timo ist zertifizierter FMS Coach, kann im Rahmen des Personal Trainings ein solches Screening durchführen und Dir einen Trainingsplan mit Korrekturübungen erstellen. So schaffst Du eine hervorragende Basis für Dein weiteres Training! 

Image
Image

Öffnungszeiten

Montag 18:00 - 21:30 Uhr
Dienstag 11:00 - 21:30 Uhr
Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr,
  16:30 - 21:30 Uhr
Donnerstag 11:00 - 21:30 Uhr
Freitag 15:30 - 21:30 Uhr
Samstag laut Veranstaltungsplan
Sonntag 13:00 - 18:00 Uhr

Kontakt

NiO Movement Club
Großflecken 47 / Fürsthof
24534 Neumünster
Tel. 04321 / 25 33-222
Fax 04321 / 25 33 228
service[at]nioclub.de

© 2019 NiO Movement Club. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok